Jürgen Kramke
















Mein Name ist Jürgen Kramke.

1950 in Berlin geboren, bin ich in einer atheistischen Familie aufgewachsen.
Ich interessierte mich schon in jungen Jahren für die Entstehung des Universums und den Grundfragen des Lebens. Zunächst suchte ich in der Naturwissenschaft nach Antworten auf meine Fragen. Doch in sich schlüssige Antworten fand ich dort nicht.

Ein Satz von dem Nobelpreisträger für Physik Werner Heisenberg machte mich neugierig. Er sagte einmal: 'Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.'

Seit jener Zeit bezog ich Gott in meine Überlegungen mit ein. Schon bald erkannte ich, dass es über die Materie hinausgehende geistige Kräfte geben muss, die alles im Universum durchdringen.
Und so begann ich, mich mit den verschiedensten psychologischen und religiösen Strömungen auseinanderzusetzen. Dabei stieß ich auch auf Mystiker wie Jakob Lorber und Emanuel Swedenborg. Durch die Auseinandersetzung mit der Bibel und den Mystikern fand ich viele Antworten auf meine drängenden Fragen.

Im Jahre 1997 begann ich mit meiner Vortragstätigkeit, deren Grundlage die Bibel, Jakob Lorber, der schwedische Naturforscher und Visionär Emanuel Swedenborg und die Naturwissenschaften sind. Seit dem führten mich meine Vorträge in verschiedene Orte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.