Das Erlebnis von Martin Flaska

Ich bin jetzt 21 Jahre alt und kenne schon sehr viel Schmerz und Leid. Ich habe bis zu meinen 16 Lebensjahr nicht an Jesus oder Gott geglaubt.
Als ich eines Tages im tiefsten Winter bei Minus 12 Grad und starken Wind von meiner Lehrstelle nachhause ging war mir bitter Kalt und ich dachte an alle möglichen Sachen um mich von der Kälte abzulenken. Irgendwie kam ich auf das Thema Gott und Jesus und sagte wenn es einen Gott gibt und er mich wirklich Liebt dann soll er morgen bei 10 Grad plus die Sonne scheinen lassen. Als ich daheim ankam schaute ich sofort den Wetter bericht wo erzählt wurde das es am nächsten Tag noch kälter und stürmischer werden solle und das eine dicke Wolkendecke über Österreich wäre. Als ich das hörte dachte ich mir es gibt keinen Gott und auch keinen Jesus, ein wenig später ging ich schlafen. Am nächsten wurde ich um halb neun in der früh von strahlenden Sonnenschein geweckt ich öffnete das Fenster und es war kein Windhauch zu spüren bei super angenehmen 13 Grad plus hörte ich die Vögel singen und sah zum Himmel hinauf und irgendwie kam es mir vor als ob der Himmel mich anlachen würde. Seit diesen Tag an sind mein Schmerz und mein Leid um einiges leichter zu ertragen als vorher.
Ob es einen Gott und Jesus gibt?
Ich glaube nicht, Ich bin davon überzeugt.


Zurück




Gute Gedanken:


Copyright ©2014-2017 www.Jesus24.at